Schlagwort-Archiv: Piercer

Individueller Körperschmuck ist ein Zeichen unserer Zeit für Freiheit

Im Gegensatz zum normalen Schmuck muss der Körperschmuck nicht immer aus einem zierenden Gegenstand bestehen. Wir kennen die verschiedensten Maßnahmen, die alle in den Bereich Körperschmuck fallen. Hierzu zählen das Tätowieren, Piercen, die Brandings und die Scarification. Dabei sind das Tätowieren und das Piercen die beiden häufigsten Arten, die als Körperschmuck angewandt werden. Schon bei den Urvölkern wurde das Tätowieren und Piercen angewandt. Doch es gab auch eine Zeit, in der Tätowierungen und Piercings nicht gut angesehen waren und einen negativen Ruf bekamen.

Eine Entscheidung, die jeder für sich treffen muss, ob Tattoos oder Piercings als Körperschmuck dienen sollen

Heute zählen Tätowierungen und Piercings zum normalen bis künstlerischen Körperschmuck, auch wenn es immer noch Menschen mit ablehnender Haltung gibt. Aus diesem Grund sollte jedoch auch immer darauf geachtet werden, an welchen Stellen tätowiert und gepierct wird, denn dieser Körperschmuck kann ein negatives Ergebnis beeinflussen, wenn es um die Suche einer Arbeitsstelle geht. Natürlich gibt es auch heute noch Berufe, in denen tätowierte und gepiercte Stellen nicht sichtbar sein dürfen, was aber nur den Hintergrund hat, dass vielleicht die „Kundschaft“ diesen Körperschmuck nicht akzeptieren könnte.

In der Freizeit darf auch außergewöhnlicher Körperschmuck gezeigt werden

Es gibt jedoch heute schon viele Menschen, auch in gehobeneren Positionen, die es sich nicht nehmen lassen, sich mit dieser Art Körperschmuck zu zieren. Ob Banker oder Manager, manche haben ganze tätowierte Kunstwerke beispielsweise auf dem Rücken, da dieser sowieso mit der „Arbeitskleidung“ verdeckt wird. Doch Schmuck heißt auch Zierde, so kann keinem verwehrt werden, seinen Körperschmuck in der Freizeit nach außen hin zu zeigen. Wurden früher oftmals die Menschen als asozial bezeichnet, die Tattoos trugen, so sind es heute, wenn es professionell gemacht wurde, eher Kunstwerke, die die Menschen als Körperschmuck tragen.

Piercings, Plugs und Tunnels, außergewöhnlichen Körperschmuck gibt es heute fast nicht mehr

Neben den normalen Tattoos, die fast an jeder Körperstelle aufgebracht werden können, verbreiten sich aber immer mehr die Piercings. Wurden in den 1990er Jahren sowohl Mädchen als auch Jungen meist nur mit einem Ohrringloch gesehen, so werden heute Bauchnabel, Nasen, Augenbrauen und Brüste sowie intime Regionen mit den Piercings ausgestattet. Darüber hinaus reicht den zumeist jungen Erwachsenen das normale Ohrloch für Ohrringstecker nicht mehr, sondern Ohrlöcher werden so weit gedehnt, dass Tunnels und Plugs ins Ohrloch passen. Im Gegensatz zu den kleineren Piercings bedarf aber jede Entfernung von Tätowierungen und großen Tunnellöchern einen operativen Eingriff.