Schlagwort-Archiv: Profil

Erfahrungsbericht mit und bei Pageball

DWenn ich jetzt nur über positive Erfahrungen schreiben würde, dann würde ich lügen. Es gab zwar auch positive Erfahrungen, aber zum derzeitigen Zeitpunkt überwiegen leider eher die negativen Erfahrungen. Ich war seit 3 Jahren und 26 Wochen bei Pageball angemeldet, bis mich am 19.03.2014 der Geschäftsführer von Pageball ohne mein Einverständnis mit samt 170 aktiven Pageballartikeln gelöscht hat. Nur, weil ich offen meine Meinung gesagt habe, auf einen Artikel, der hieß „Zufrieden mit Pageball“, der mittlerweile aber auch ohne Einverständnis des Autors gelöscht wurde.

Die Gemeinschaft der Autoren bei Pageball hat nach Antworten gesucht

Das Positive, was ich bei Pageball erlebt habe, es hat sich dort eine kleine Gruppe von Autoren gefunden, mit denen ich auch noch per E-Mail und über Facebook Kontakt habe. Hier erwähne ich aber noch, dass auch diese Autoren ziemlich enttäuscht von der Entwicklung von Pageball sind. Denn nachdem mehrere Autoren, wie auch ich, immer wieder versucht haben den Support oder den Geschäftsführer mit offenen Fragen zu kontaktieren und teilweise keine Antwort bekommen haben, haben wir dann den oben erwähnten Artikel genutzt, um Erklärungen zu bekommen. Erst nachdem wir öffentlich negativ schrieben, kamen Antworten, die allerdings teilweise nicht zufriedenstellend waren.

Der Einbruch der Vergütungen war nicht so recht verständlich

Zum einen ging es bei den Fragen um die Umsätze, die seit 2014 nur noch im Centbereich lagen. Verständlicherweise wollten wir wissen, woran das lag, dass Einnahmen so gesunken sind. Als Antwort haben wir bekommen, dass seit Anfang 2013 quasi ein „Einsturz“ bei den Einnahmen zu verzeichnen wären. Nur komischerweise haben wir das in 2013 nicht so extrem gemerkt, wie Anfang 2014. Zum Zweiten haben andere, aber auch ich besonders nach den Spenden gefragt, die jährlich am Jahresende über ein Voting getätigt werden sollen. Die Antwort war für mich eindeutig, Pageball besteht seit 2010 und bis zum 19.03.2014 wurden noch keine Spendenbeträge ausgezahlt. Da diese Behauptung nicht mehr zu lesen ist, weil der Artikel „Zufrieden mit Pageball“ ja gelöscht wurde, habe ich diesen Ausspruch aber noch als Kopie auf externer Festplatte gespeichert.

Das Ende der Autorenzeit kam überraschend und ist hinsichtlich der Vorgehensweise fragwürdig

Die Löschung selbst seitens des Geschäftsführers erfolgte ganz schnell. Ohne Vorwarnung wurde mein Profil erst gesperrt und schließlich ohne Genehmigung meiner Seiten gelöscht. Seitens Pageball wurde mir noch nicht mal angeboten, meine noch aktiven Artikel von mir selbst zu löschen. Nachdem ich schon teilweise Erkundigungen eingeholt habe, hat sich Pageball dadurch in mehreren Sachen nicht korrekt verhalten. Mir ist dadurch zwar nicht so ein großer Schaden entstanden, weil ich auch die 170 Artikel noch auf einem meiner Computer habe, für andere Autoren, die ihre Artikel nicht gespeichert hätten, wäre diese Löschung aber eine verheerende Sache gewesen. Ich weiß nicht, ob Pageball nicht weiß, dass es sich bei jedem Artikel, auch wenn er zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt wurde, um das geistige Eigentum eines jeden Schreibers handelt. Ich kann nur für mich sagen, dass ich zum heutigen Zeitpunkt keinem Menschen Pageball als Autorenplattform weiter empfehlen könnte.