Schlagwort-Archiv: Wohnung

Wenn Paare zusammenziehen, dann bleiben oft Möbel und Hausrat übrig

Menschen lernen sich kennen, verlieben sich ineinander und führen dann vielleicht eine langfristige Partnerschaft. Bei Jugendlichen kommen und gehen meist die ersten Partner, sehr schnell, bis irgendwann eine feste Bindung entsteht. Meist sind dann die jungen Erwachsenen schon in ihre eigene Wohnung gezogen und gehen schon einer Arbeit oder Ausbildung nach. In der ersten eigenen Wohnung haben die jungen Menschen vielleicht noch viel Mobiliar aus ihrem ehemaligen Jugendzimmer mitgenommen, welches dann nach und nach durch selbst gekaufte Möbel ersetzt wird. Doch gestehen sich Paare ein, dass sie ein Leben lang zusammenbleiben wollen, dann muss meist eine Wohnung aufgelöst werden und auch das vorhandene Mobiliar sowie etlicher Hausrat verringert oder entsorgt werden.

Gute gebrauchte Möbel lassen sich vielerorts inserieren und anbietenDIGITAL CAMERA

Oft handelt es sich dabei noch um gut erhaltene Möbelstücke, die überflüssig geworden sind und zu schade sind, sie auf dem Müll zu entsorgen. Doch auch hier gibt es ganz viele Stellen, wo man Möbel inserieren kann oder gar durch einen Anruf anbieten kann. Sind Möbelstücke dabei, für die der Besitzer noch einen geringen oder angemessenen Betrag haben möchte, sollte er von den Möbelstücken Fotos machen und diese mit einer Beschreibung zum Beispiel ins Internet setzen. Eine Adresse dafür ist diese . Natürlich gibt es noch andere Portale, die dem Inserenten kostenlos zur Verfügung stehen, um seine Möbel anzubieten.

Das Verschenken gut erhaltener Gebrauchtmöbel ist ein Akt der Nächstenliebe

Sind die Möbel noch optisch und funktionstechnisch gut, sie sollen aber nur unentgeltlich entsorgt werden, können die ortsansässigen sozialen Kaufhäuser angerufen werden, um diese dort anzubieten. Darüber hinaus können auch Anzeigen im Internet sowie in heimischen Lebensmittelgeschäften geschaltet oder aufgehängt werden, mit der Aussage, dass jene Möbelstücke zu verschenken sind. Viele Lebensmittelgeschäfte halten für sogenannte private Kleinanzeigen so was wie eine Pinnwand für ihre Kunden bereit diese werden oft als „schwarze Bretter“ bezeichnet. Darüber können die Möbelbesitzer aber auch Beratungsstellen wie die Wohnberatung der jeweiligen Stadt oder Kommune anrufen und fragen, ob an den Möbeln Interesse besteht. Es gibt viele Menschen, die aber nicht die entsprechenden finanziellen Mittel besitzen, und sich über das eine oder andere gut erhaltene Möbelstück freuen würden.

Möbel und Hausrat, der nicht abgenommen wird, kann über den Sperrmüll richtig entsorgt werden

Die letzte Möglichkeit, Möbel, die nicht mehr gebraucht werden zu entsorgen, ist die Beauftragung von Sperrmüll. Doch heutzutage ist die Abholung von Sperrmüll meist nicht mehr gratis. Es mag zwar noch Städte oder Gemeinden geben, die den Sperrmüll kostenlos abholen, aber vorwiegend muss für die Entsorgung bezahlt werden. Der Betrag richtet sich oft nach Menge, Zeit der Entsorgung und Gewicht, doch auch hier variieren die Städte. Wer also noch gut erhaltene Möbelstücke abgibt, der sollte erst alle anderen Möglichkeiten ausschöpfen, bevor diese Maßnahme in Betracht gezogen wird.